normale menschen

Gemeinhin werden wir der "Generation (wh)Y" zugerechnet. Die Öffentlichkeit ist sich sehr uneinig über uns. Die einen sagen, dass wir politisch verdrossen sind, nur auf der Couch sitzen und im Leben gerne alles hätten – Familie, Karriere, ökonomischen Erfolg und Urlaub auf Kuba. Die anderen sagen, wir sind die Krisen-Generation, die an nichts mehr glaubt und sich deshalb wieder für mehr menschliche Werte einsetzt und als geburtenschwacher Jahrgang diese auch einfordern kann.

Vermutlich haben beide Meinungen recht. Wir wissen nur: Wir haben keine Zeit mehr. Wir sind es Leid drüber zu diskutieren, ob es einen Klimawandel gibt. Genauso sind wir es Leid drüber zu diskutieren, wer ein Flüchtling ist. Wir sind an Lösungen interessiert, weil wir die letzte Generation sind, die was ändern kann. Denn unsere Kinder werden dafür keine Zeit haben, weil sie sich bereits um Abermillionen Klimaflüchtlinge kümmern müssen.

Deshalb sind wir philosophisch tief beunruhigt*. Wir wissen um den Zustand unseres Planeten und unserer Gesellschaft (Internet macht's möglich). Wir sehen die Diskrepanz zwischen unseren Problemen und unserem gesellschaftlichem Handeln, das unsere Probleme keineswegs löst. Das können wir sehen, weil wir privilegiert sind. Wir sind in Deutschland aufgewachsen, haben gute Bildung genossen und müssen uns nicht um unsere Existenzgrundlage kümmern. Das ist unser Privileg. Wir sind sehr dankbar dafür, deshalb verspüren wir Verantwortung und den unstillbaren Drang, dieser gerecht zu werden. Denn die Alternative wäre Ohnmacht. Wir sehen leider sehr viele Mitmenschen unserer "Generation (wh)Y", die nur noch Ohnmacht verspüren und der inzwischen weit verbreiteten Sinnkrise zum Opfer fallen. Wir wollen uns wehren. Wir wollen Weltschmerz durch Aktionismus bekämpfen. Und wir wollen das gemeinsam tun, denn allein würden wir es niemals schaffen.

netteinander eben.

Und wer ganz anderer Meinung ist, kann uns das auch gerne sagen! Schreib eine Email an haltsmaul@netteinander.org!

*dabei gehören weder einer Partei, einem Verein, einer

Denkströmung noch irgendeiner Religion an. Normale Menschen halt.

janosch schmidt

der bruder

Es heißt oft, die Generation Y jammere zu viel und das auf einem sehr hohen Niveau. Aber mir ist die Verantwortung, welche wir - ob wir wollen oder nicht - schultern müssen, bewusst und ich bin sicher nicht der Einzige, der so empfindet. Deshalb brenne ich für das, was ich tue und in meiner Freizeit studiere ich Soziologie und Politikwissenschaft. Vernetzung und Kooperation ist das Credo, das unsere Generationen wie ein Kitt zusammenhalten muss, darum sei netteinander und erkenne die Interdependenz!

laura schmidt

die schwester

Privileg bedeutet Verantwortung, Verantwortung braucht Bildung. Komparatistik ist geistige Bildung. Komparatistik studieren bietet Weitblick und Umsicht. Weitblick und Umsicht treiben an, die Welt zu verstehen. Die Welt zu verstehen bedeutet sich ohnmächtig zu fühlen. Und Ohnmacht bedingt Wille, wenn Widerstand zur Pflicht wird.

your name here

und alle anderen bist Du

netteinander sein heißt Miteinander sein. Zusammenführung, Kooperation und Synergie sind unsere Methode, deshalb können wir jeden Einzelnen brauchen, um unserem Ziel, die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen, näher zu kommen.
Wenn du mitmachen willst, sag hallo, egal wer du bist!

Netzwerk

unser kleines netteinander

Wir haben schon oft hallo gesagt – zu den verschiedensten Menschen mit den verschiedensten Professionen. So haben wir auch schon ein kleines netteinander aufgebaut, welches wir auch immer beratend an unserer Seite haben. So zum Beispiel unsere Schwester Xenia. Die Xenia hat Erwachsenenbildung studiert und ist systemische Beraterin. Perfekt für uns! Aber auch andere geben ihren wertvollen Input, wie z.B. Grafiker, Unternehmensberater, ITler, Gesundheitsmanager, soziale Arbeiter usw.

Endlich hallo sagen

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:



Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Impressum                                   

Angaben gem. § 5 TMG

Verantwortlich:

netteinander
laura und janosch Schmidt
Burghaldenweg 8
87789 Woringen

Kontakt:
E-Mail office@netteinander.org

 

Umsatzsteuer-ID
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
138/175/51100


Aufsichtsbehörde
[bitte eintragen]

Druckversion Druckversion | Sitemap
© netteinander GbR 2017